Die Oberschule Pirna Sonnenstein

Der Sonnenstein

Die Oberschule Pirna - Sonnenstein befand sich im Komplex des Schlosses Sonnenstein, wann die Schule gebaut wurde konnte bisher nicht geklärt werden. Der Bau war für acht Klassen ausreichend, aber die Entwicklung ging weiter und man ging zehn Jahre zur Schule, so dass die 9. und 10.Klasse, zum Leidwesen vieler Mitschüler, in der Schillerschule Pirna absolviert werden musste.
Deshalb wurde die 8. Klasse, im Jahre 1963, auf die Klasse 9a bzw. 9b der Schillerschule aufgeteilt.
Einige Mitschüler gingen auf die erweiterte Oberschule, andere begannen schon mit der Berufsausbildung.
Die Seite ist zwar im Hobbybereich meiner Homepage angesiedelt, obwohl die Schule nie ein besonderes Hobby von mir war. Angeregt zur Gestaltung dieser Internetseiten hat mich eigentlich unser gutes Klima in der Klasse.
Ja und dann gibt es manchmal Situationen im Leben, wo man handeln muss.
Nachfolgend die Namen aller Mitschüler, zur Gewährleistung der Privatsphäre habe ich nur die Geburtsnamen angegeben.
Ich denke jeder hat "Werner's" genialen Plan und weiß wer gemeint ist, denn wir sind alle irgendwie die Kinder vom Sonnenstein in Pirna.

Lehrpersonal

Herr Kosmol Frau Arndt Herr Kaiser
verst. 2014
Herr Hartmann
Schuldirektor Deutsch- und Russischlehrerin Physiklehrer Mathematiklehrer

Klassenlehrer

5. Klasse 6. Klasse 7. Klasse 8. Klasse
Frau Arndt Frau Arndt Herr Heller Herr Kaiser

Mitschülerinnen

Heidi Abraham
Annelies Arnold
Theresia Baar
Verona Baldauf
Eva Bollinger
Monika Böhme 
Hannelore Fobo
Monika Frenzel
Karin Gottlöber
Sigrid Hartmann
Gabriele Heinzmann
Ingrid Henkel
Christine Hentschel
Stefanie Hill
Christa Huste
Sieglinde Kloppich
Hannelore Matyba
Birgit Rebner
Inge Richter
Sabine Riedeberger
Birgit Sander
Evelin Krause

Mitschüler

Werner Burkhardt
Tillmann Classen   verstorben 2008
Gerhard Gansauge
Bernd Grübler
Günter Kersten
Bernd Kutschera
Hans-Günter Metze
Ulli Rentsch
Henry Ullmann
Alexander Wolfram
Wolfgang Weber
Olaf Worm
Bernd Walter     tötlicher Unfall NVA 1968    
Günter Bache    verstorben 2003

Es für mich nicht so ganz einfach über die Klassentreffen zu schreiben, zu berichten, Bilder zu sichten und zu scannen, ich werde es auf meine humorvolle Art versuchen.
Ich bitte Euch auch, meine Kommentare, zu den einzelnen Bildern nicht so ernst zu nehmen.
Einfach ist es auch nicht, die Bilder die mir ,hauptsächlich Werner zur Verfügung gestellt hat, aufzuarbeiten, sprich zu digitalisieren, nicht weil manche Bilder eine schlechte Qualität haben, das lag bestimmt nicht am Fotografen (Werner). Nein es ist was anderes, ich werde bei jedem Bild, dass ich gescannt habe in die Vergangenheit zurück gerufen. Erinnerungen, welcher Art auch immer wurden wach, bei Ausschnittscanns habe ich Entwicklungen gesehen und vieles mehr. Warum es mir manchmal recht nah ging, hat schon einen Grund und der steht in meiner Dokumentation "Der Alleinflug oder Die Zeit die man Leben nennt".
Aber keine Angst, ich bin der Henry geblieben, wie ihr ihn auf den vergangenen Klassentreffen kennen gelernt habt, aber mit viel mehr Lebenserfahrung und Selbstvertrauen.
Über Hinweise und Anregungen zur Gestaltung der Seite, historischen Fakten, wie z.B. welche Lehrer haben in der Klasse, welchen Unterricht gegeben, aber auch über Fotos bin ich allen ehemaligen Mitschülern dankbar. Vielleicht hat ja auch jemand eine kleine Geschichte zu erzählen, die man veröffenlichen könnte.
Also denkt daran, die Seite lebt von Euch.
Da die Anzahl der Bilder, die ich verarbeiten kann, begrenzt ist, werde ich diese öfters austauschen.
Wenn ihr nun denkt, das war es, nein das war es noch lange nicht, frisch fertiggestellt ist eine neue DVD unter dem Titel "Die Kinder vom Sonnenstein", auf der alle vier Klassentreffen verarbeitet sind.
Inhalt ca. 450 Bilder und untermalt mit Musik unserer Zeit, d.h. Sounds of the Sixties.
Viel Spaß beim Surfen, bis zum nächsten Klassentreffen.
Euer Mitschüler Henry